Frankfurter Psychoanalytisches Institut >  Informationen für Patienten  >  Ambulanz

Ambulanz

Das Angebot der Ambulanz umfasst:

  • Beratungsgespräche für Menschen mit psychischen Problemen (z.B. bei Ängsten, Depressionen, psychosomatischen Beschwerden, Beziehungskonflikten usw.)
  • Diagnosestellung
  • Krisenintervention
  • Klärung, ob eine Psychotherapie angezeigt ist (Indikationsstellung)
  • Informationen über verschiedene Verfahren in der Psychotherapie bzw. sonstige Hilfsmöglichkeiten 
  • Empfehlung für ein geeignetes Behandlungsverfahren
  • Hilfe bei der Suche nach einem Therapieplatz bzw. Vermittlung in eine andere Einrichtung (Klinik, Beratungsstelle usw.)

Diese Leistungen können bei Bedarf auch in englischer, französischer, rumänischer, polnischer, spanischer und italienischer Sprache und in Farsi angeboten werden.

Die Ambulanz ist durch die Anerkennung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen zur Abrechnung ihrer Leistungen mit den gesetzlichen Krankenkassen berechtigt, kann aber auch von privat Versicherten in Anspruch genommen werden.

Zur Abrechnung ist das Einlesen der Versichertenkarte erforderlich.

Für jedes Gespräch werden 50 Minuten eingeplant. Terminabsprachen sind verbindlich. Absagen spätestens 2 Tage (48 Stunden) vor dem vereinbarten Termin.


Leitung der Ambulanz:
Dipl.-Psych. Erwin Sturm

Mitarbeiter/innen:
Psychoanalytiker und Psychotherapeuten, die Mitglieder des Instituts sind; 
Psychologen und Ärzte in Weiterbildung am Institut

Anmeldung in der Ambulanz - nur telefonisch
Dienstag                          15:00 bis 16:30 Uhr (nicht am 05.03.2024)
Mittwoch                         15:00 bis 16:30 Uhr
Donnerstag                      10:00 bis 11:30 Uhr
Telefon:                            +49-69-174629

Versichertenkarte einlesen in der Ambulanz
Dienstag:            14:30 – 18:00 Uhr
Donnerstag:          9:30 – 13:00 Uhr