Veranstaltungsdetails

: Fachöffentliche Veranstaltungen

Samstag, 08. Mai 2021 | 10:00 - 14:00 Uhr

6. Klein-Bion-Forum: Pathologische Organisationen als Gefängnis und Schutz vor Veränderung

Einführung: Prof. Dr. Heinz Weiß
Fallvorstellung: Dipl.-Psych. Angelika Dunker
Moderation: Dr. Helga Wildberger

Pathologische Organisationen wurden schon von Freud, Karl Abraham und Melanie Klein beschrieben. Herbert Rosenfeld und Donald Meltzer betrachteten sie als komplexe, mafiaähnliche Organisationen, die bedürftige und entwicklungsbereite Teile des Selbst in Gefangenschaft halten. Eine umfassende Theorie pathologischer Organisationen der Persönlichkeit legte John Steiner (1993) mit seinem Buch „Orte des seelischen Rückzugs vor. Er beschreibt sie als hochkomplexe Strukturen, die sowohl als Kombination von Abwehrmechanismen als auch als Netzwerk von Objektbeziehungen beschrieben werden können. Klinisch treten sie vor allem als Phasen des Stillstands und der Stagnation in Erscheinung, in die Analytiker auf die eine oder andere Weise einbezogen werden. Einleitend werden einige zentrale Aspekte pathologischer Persönlichkeitsorganisationen vorgestellt und Weiterentwicklungen des Konzepts in Zusammenhang mit behandlungstechnischen Fragen diskutiert.

Im 2. Teil des Forums wird das Konzept dann anhand eines Falles anschaulich gemacht und erläutert mit anschließender Diskussion.

Durchgeführt von der Arbeitsgruppe Tim Darmstädter, Rosemarie Kennel, Karin Lüders, Tomas Plänkers, Joachim Rothhaupt, Helga Wildberger.

Angesichts der Corona-Pandemie wird das Forum ausschließlich online durchgeführt.

*für Mitglieder, Kandidaten und Ausbildungsteilnehmer psychoanalytischer Institute

**Anmeldung über Lenore Hinkel: lenore.hinkel@fpi.de